#nowar – Quellen zur Aktion

Infos zum Ursprung des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine

  • https://www1.wdr.de/nachrichten/ukraine-konflikt-108.html
  • https://www.lpb-bw.de/chronik-ukrainekonflikt
  • https://www.merkur.de/politik/ukraine-konflikt-russland-hintergrund-ursache-chronologie-putin-militaer-usa-deutschland-nord-stream-2-91261505.html

Informationen zu Kriegen weltweit

  • https://www.politische-bildung.de/konflikte-krisen-kriege
  • https://www.bpb.de/kurz-knapp/lexika/politiklexikon/17756/krieg/
  • https://www.bpb.de/themen/kriege-konflikte/dossier-kriege-konflikte/54508/innerstaatliche-kriege-seit-1945/
  • https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2737/umfrage/anzahl-der-weltweiten-konflikte-nach-region-und-konfliktintensitaet/
  • https://de.statista.com/statistik/kategorien/kategorie/900/themen/2321/branche/kriege-konflikte/#statistic1

Reinigung von Krefelder NS-Gedenkorten

Wann? Samstag, 09.10.2021, 10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr

Wo? Heideckstraße 127- 129, 47805 Krefeld, Hauptfriedhof

Wer? Engagierte zwischen 12  und 30 Jahre

Was? Interessante Gespräche, Inputs über lokale historische Ereignisse und säubern von Gedenkgräbern

Mit euch möchten wir eine symbolische Reinigungsaktion an den Gräbern von Opfern der NS-Verfolgung und Zwangsarbeit auf dem städtischen Friedhof durchführen.

Von der NS-Dokumentationsstelle Villa Merländer wird es Inputs zu den geschichtlichen und lokalen Ereignissen während des Nationalsozialismus geben.

Zusammen mit euch wollen wir darüber sprechen und aktiv werden.

Anmeldung über

Diversity Challenge

Als Team „Viele Bunte und Lustige Köpfe“, haben sich vier Angestellte der Caritas Krefeld zusammengefunden um an einem Wettbewerbsbeitrag für die Diversity Challenge zuarbeiten.

Du fragst dich was die Diversity Challenge ist hier findest du weitere Informationen: https://www.diversity-challenge.de/wettbewerb/

Das Team bestand aus Kira, Benjamin, Vitushan und mir, Laura.  Es machte immer wieder Spaß sich miteinander auszutauschen und kreativ zu sein! Ende Juni  wurde der Wettbewerbsbeitrag ein „Kaländer“ eingereicht bei der Jury.

Was ist der „Kaländer“?
Der „Kaländer“ ist ein wieder verwendbarer Jahreskalender, welcher
länderspezifische Feiertage und kritische Gedenktage beinhält. Insgesamt wurden sieben Länder abgebildet darunter Russland, Spanien, Polen, Deutschland, Frankreich, Türkei und Niederlande. Die Länder wurden nach Häufigkeit der in den Senioreneinrichtungen vorkommenden Nationalitäten der Bewohner*innen ausgewählt. Das Ziel unserer Gruppe war einen bunten, vielseitigen Austausch und eine kultursensible Pflege stärken und fördern.

Leider haben wir es als Team nicht in die nächste Runde des Wettbewerbs geschafft. Aber wir möchten trotzdem unseren „Kaländer“ in den Druck geben und den Pflegeeinrichtungen zur Verfügung stellen. Weitere Infos folgen.