Archives for : Fahrrad macht mobil

„Fahrrad macht mobil“ Träger wechselt – Angebot bleibt

St. Augustinus Behindertenhilfen führen das Projekt „Fahrrad macht mobil“ weiter

Zum Ende des Jahres 2017 übernahm der Kooperationspartner, die St. Augustinus Behin-dertenhilfen in Krefeld, die youngcaritas Begegnungswerkstatt „Fahrrad macht mobil“.

Im Oktober 2015 startete das Projekt „Fahrrad macht mobil“ mit dem Ziel Geflüchteten und Menschen mit geringen finanziellen Mitteln durch ein Fahrrad mehr Mobilität zu ermöglichen, damit sie besser am Leben teilhaben können.
Bereits nach dem ersten Spendenaufruf Ende 2015 kamen unglaubliche 100 Fahrradspenden aus der Krefelder Bevölkerung. Durch die Unterstützung des Sozialwerks Krefelder Christen nahm das Projekt mit dem Aufräumen und Einrichten der Fahrradwerkstatt in der Lagerhalle der Freien evangelischen Gemeinde an der Gerberstraße zum Jahreswechsel 2015/2016 dann richtig Fahrt auf. Parallel wurde eine theoretische Verkehrsschulung mithilfe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club Krefeld/Kreis Viersen (ADFC) und dem AktionsKReis FahrRad entwickelt. Bereits im Februar konnten nach der offiziellen Eröffnungsfeier die ersten Krefelder Neubürger an den Schulungen teilnehmen und ein Fahrrad inclusive Fahrradpass und Sicherheitsschloss gegen Zahlung einer geringen Reparaturpauschale erwerben. Mit einem praktischen Fahrtraining wurde das Angebot rund ums Zweirad abgerundet. Hier lernten vor allem Frauen in einem sicheren Rahmen und unter professioneller Anleitung das Fahrradfahren.
Anfang 2017 erhielt das Projekt durch die St. Augustinus Behindertenhilfen in Krefeld eine neue Facette. An drei Vormittagen unterstützte eine kleine Gruppe der Tagesstrukturierenden Maßnahmen die Reparaturarbeiten.
Neben den Begegnungen in der Fahrradwerkstatt beim gemeinsamen Reparieren dort, oder den Verkehrstrainings gab es während der Projektlaufzeit auch weitere Angebote, um Kon-takte zu knüpfen und gemeinsame Zeit zu verbringen. So gab es beispielsweise im Rahmen der bundesweiten youngcaritas Aktion „GemeinsamZeit“ eine Fahrradtour durch Krefeld mit anschließendem Grillen im Garten des Sozialwerks Krefelder Christen und im Folgejahr einen Gottesdienst in der Werkstatt, ebenfalls mit anschließender Fahrradtour und Grillen.
Ein besonderes Highlight war die Auszeichnung zum „Projekt des Jahres 2017 – für einen fahrradfreundliches Krefeld“ durch den ADFC Krefeld/ Kreis Viersen und das Stadtmarketing Krefeld.
Youngcaritas Krefeld bedankt sich bei allen Unterstützern, Kooperationspartnern, Spendern und vor allem den vielen tollen Ehrenamtlichen, die das Projekt mitgestaltet haben!

 

Ausblick

Mit der Begegnungswerkstatt geht es auch im Jahr 2018 weiter. Die St. Augustinus Behin-dertenhilfen in Krefeld übernehmen die Regie. Weiterhin werden Spendenfahrräder aufberei-tet und an Menschen mit geringen finanziellen Mitteln weiter gegeben. Aufgrund der fehlenden Projektmittel werden die Preise für die Räder zwar steigen, dennoch unter den handels-üblichen Preisen bleiben.
Darüber hinaus findet weiterhin, sofern das Wetter mitspielt, immer freitags um 15 Uhr das praktische Fahrradtraining statt. Treffpunkt ist die Begegnungswerkstatt an der Gerberstraße 44. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fahrschulfahrräder werden gestellt.
Weiterhin werden ehrenamtliche Helfer_innen, sowie Ersatzteile und Fahrradspenden ge-sucht.
Öffnungszeiten:
Montag 15:30 – 17:30 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag von 09:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch von 09:00 – 11:30 Uhr

Am 9. September bleibt die Fahrradwerkststatt geschlossen!

Wer feiern kann, kann auch arbeiten… Bei uns ist es dieses Wochenende umgekehrt!

Unser Kooperationspartner, die Freie evangelische Gemeinde, feiert am kommenden Samstag 9. September die Eröffnung ihrer neuen Räumlichkeiten! Daher gehen wir ausnahmsweise feiern statt arbeiten. Die „Fahrrad macht mobil“ Werkstatt ist am Montag 11. September, wie gewohnt ab 15:30 Uhr geöffnet!

 

Pressemitteilung zum Radrennen „Retour le Tour“

Fahren für den guten Zweck – KEV Spieler beim Nachbarschaftsrennen von Retour le Tour am Start

Continue Reading >>