Die Marienburg aus der Sicht von Michael

Ist es in dem offenen Kinder- und Jugendtreff wirklich so still, wie es auf dem Foto hier den Anschein macht?

Michael (17 Jahre, Schüler und Praktikant aus Krefeld) verrät uns, was hinter der Tür so los ist:

„Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr in der Marienburg: Um die 15 Kinder und Jugendliche wuseln wild durcheinander, sitzen in kleinen Gruppen vor den Brettspielen zusammen oder sitzen gespannt vor den Bildschirmen der drei Computer.
Der Kinder- und Jugendtreff Marienburg in Krefeld Inrath bietet für jeden eine Abwechslung vom tristen und grauen Nachmittagsalltag. Wer sich zu Hause langweilt, der kann hier mit anderen gemeinsam basteln, kickern, lachen, toben und Spiele spielen.

Von 6 – 17 Jahren sind hier alle Altersgruppen vertreten und in der lockeren Atmosphäre werden schnell Freundschaften geschlossen oder die eine oder andere Unterhaltung gestartet.
Fest zum Bestandteil eines Nachmittages in der Marienburg gehört auch das gemeinsame Kochen und Essen.
Die Kinder und Jugendlichen achten aufeinander und so fühlt sich hier sicher keiner unwohl.

Der elfährigen Alisha gefällt es am meisten, hier ihre Freunde zu treffen und neue Bekanntschaften zu machen. So verwundert es auch nicht, dass sie in jeder freien Minute vorbei schaut.
Den neunjährigen Joshua lockt das Toben und Fußballspielen mit Gleichaltrigen immer wieder in die Marienburg. Außerdem spielt er gerne am Computer.

Für jeden findet sich hier eine spannende Freizeitbeschäftigung und neue Gesichter werden immer herzlich willkommen geheißen. Also nur Mut und rein in die Marienburg.
Geöffnet ist Montag bis Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr.“

Marienburg
Offener Kinder- und Jugendtreff
Inrather Straße 345

Alle Menschen ab sechs Jahren sind herzlich willkommen!

http://www.caritas-krefeld.de/arbeitsbereiche/kinder-jugendliche/marienburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.